Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Rosetta Stone

http://www.miserylab.com
http://www.myspace.com/undertherosettastone
[Livedates von Rosetta Stone]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

Die britische Gothrock-Band Rosetta Stone wurde Mitte der 1980er von Porl King (Gitarre/Vocals/Keyboards) und Karl North (Bass) gegründet. Praktisch drittes Band-Mitglied war "Madame Razor", die DrumMachine. Der Bandname stammt von einem ägyptischen Artefakt; auch die Band verarbeitete, speziell in ihren frühen Werken, mythologische Symboliken.

Nachdem sie sich durch einige nationale und internationle Konzerte und die Veröffentlichung verschiedener selbstproduzierter Singles bereits einen Namen in der Szene gemacht hatten, erschien 1991 das Dabüt-Album "An Eye for the Main Chance". Porl Young stieß als zweiter Gitarrist zur Band. Wenig später folgte der Release ihrer mit Abstand erfolgreichsten Single: "Adrenaline".
Kurz danach verließ Porl Young die Band wieder, um sich seinem eigenen Projekt Children on Stun zu widmen, während Porl King und Karl North mit einer Coverversion des The Rattles Hits "The Witch" ihren Einzug in die UK Top 40 feierten.
Ein Vertrag mit einem amerikanischen Label folgte nach. Dieses veröffentlichte 1993 viele frühe Kassetten und EPs auf dem Album "Foundation Stones", außerdem das CD-Album "Adrenaline", auf dem auch die Singles "An Eye for the Main Chance" und "The Witch" enthalten waren und in Großbritannien das CD-Album "On The Side Of Angels". 1995 folgte ein weiteres Album: "The Tyranny of Inaction".
Von da an wurde, durch neue Technik, der Sound von Rosetta Stone um einiges elektronischer und Industrial-lastiger. 1997 verlor Porl King einen Teil seines kleinen Fingers der linken Hand, was sein Gitarrenspiel grundlegend verändern sollte.

1998 dann die Auflösung. Nach dem Release von "Chemical Emissions" und einem radikalen Remix des Tracks "Tyranny" als Limited-Edition-CD "gENDER cONFUSION" spielte die Band auf dem Whitby Gothic Weekend ihr letztes Konzert.
Karl North wendete sich danach der Arbeit mit der Band Dream Disciples zu. Porl King produzierte vertragsbedingt ein weiteres Cover-Album unter dem Namen Rosetta Stone, arbeitete später als Remixer und Produzent und gründete ein eigenes Projekt: miserylab.

Noch heute gelten Rosetta Stone als eine der ganz großen Gothrock-Bands, deren Erbe quasi von einer Gothrocker-Generation an die Nächste weiter gegeben wird. Auf jeder guten Party läuft mindestens ein Track von ihnen. Und trotz der Auflösung der Band, nehmen sich zahlreiche Nachfolger ihren einzigartigen Stil zum Vorbild.

 

Konzerte

Festivals